Start News Abnehmen mit der Konjakwurzel

Abnehmen mit der Konjakwurzel

37271
0
Abnehmen mit Konjak-Nudeln

Die Konjakwurzel gilt als neues “Superfood”, denn man soll damit gut abnehmen können. Aber funktioniert das wirklich? Wir haben die Konjakwurzel auf dem Prüfstand.

Die Knollen der Teufelszunge, eine Pflanzenart aus der Familie der Aronstabgewächse, werden Konjakwurzeln genannt. Ursprünglich stammt die Teufelszunge vermutlich aus dem Vietnam, ist heutzutage aber im gesamten Südostasiatischen Raum zu finden. in Japan wird die Konjakwurzel bereits seit über 1500 Jahren als Heilmittel genutzt.

Darum ist die Konjakwurzel so gesund

Die Konjakwurzel hat nur sehr wenige Kalorien, weshalb sich das aus der Wurzel gewonnene Konjakmehl zur Herstellung von Diät-Nahrung wie beispielsweise Nudeln aus Konjakmehl eignet. Dies liegt an der sehr geringen Energiedichte der Konjakwurzel. Zudem hat sie eine enorme Quellfähigkeit wodurch das Essen länger im Magen verleibt und dadurch für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl, ähnlich wie bei Chia-Samen, sorgt.

Die Diätnudel aus Konjakmehl wird übrigens “Kajnok” genannt. Es gibt sie in verschiedensten Variationen wie Penne, Spaghetti oder alternativ auch in Form von Reis. Diese Low Carb Pasta besteht zu drei Prozent aus wasserlöslichen Ballaststoffen der Konjakwurzeln und der Rest nur aus Wasser. Dadurch hat die Slim-Pasta pro 100 Gramm gerade mal acht Kalorien, 0,2 Prozent Fett und überhaupt keine Kohlenhydrate. Zudem kommt die Kajnok-Nudel gänzlich ohne Zucker aus und ist glutenfrei – dadurch ist sie auch für Diabetiker und Allergiker bestens geeignet.

Mit der Konjakwurzel abnehmen

Aufgrund der extrem geringen Kalorienanzahl der Konjakwurzel kann man mit Lebensmitteln, die aus Konjakmehl hergestellt werden, also hervorragend abnehmen. Sie hat noch weniger Kalorien als eine Salatgurke. Deswegen kann man davon praktisch so viel essen wie man will.

Konjakpulver bzw. Konjakmehl wird sogar von offizieller Stelle als Abnehmhilfe empfohlen, und zwar von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA). In mehreren Studien zur Wirksamkeit der Konjakwurzel führte die Einnahme von Konjakwurzel-Pulver zu einem schnelleren Gewichtsverlust im Rahmen einer Diät.

Mit der Konjakwurzel abnehmen

Wirkung der Konjakwurzel

Neben der geringen Kalorienanzahl sind die in der Konjakwurzel enthaltenen Ballaststoffe, die sogenannten Glucomannane, für die Wirksamkeit verantwortlich. Denn diese speziellen Ballaststoffe sind im Gegensatz zu Ballaststoffen aus den meisten Vollkornprodukten nicht unlöslich sondern löslich. Das bedeutet, sie können sehr viel Wasser an sich binden. Konjawurzelmehl hat die höchste Wasserbindungsfähigkeit aller Naturprodukte und kann das 50-fache seines eigenen Gewichts binden.

Die Konjakwurzel bzw. das Mehl oder Pulver der Konjakwurzel hat also gleich mehrere positive Eigenschaften die beim Abnehmen helfen:

  • Sehr geringe Kalorienanzahl, wodurch man sich immer ohne schlechtes Gewissen satt essen kann
  • Lang anhaltendes Sättigungsgefühl
  • Neben Wasser wird auch Fett aus den Mahlzeiten gebunden, wodurch der Körper weniger Fett aufnimmt und dies stattdessen ausgeschieden wird
  • Durch die Glucomannane wird das Hormon Ghrelin gehemmt, welches den Appetit steuert

Unser Fazit zur Konjakwurzel

Lebensmittel, welche aus dem Mehl der Konjakwurzel hergestellt werden, sind ein klarer Geheimtipp. Die Eigenschaften sind ähnlich wie bei teuren Diätpillen, da es sich aber um ein gesundes Naturprodukt handelt gibt es keine bekannten Nebenwirkungen. Wer also mit der Konjakwurzel abnehmen will macht alles richtig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here