Start Abnehmen Tipps Schlank durch den Winter: Die häufigsten Diät-Fehler

Schlank durch den Winter: Die häufigsten Diät-Fehler

1964
0
Schlank durch den Winter

Wer schlank durch den Winter kommen will muss aufpassen. Denn in der dunklen Jahreszeit neigt man bekanntlich dazu, weniger rauszugehen und insgesamt auch weniger aktiv zu sein. Das liegt zum Einen einfach daran, dass es abends früher dunkler wird aber natürlich auch am oft nasskalten Wetter. Dazu kommen noch die vielen Leckereien der Vorweihnachtszeit. Und insbesondere natürlich auch ein reichhaltiges Essen am Weihnachtsabend und zu Sylvester. Wer also im Winter das Gewicht halten will muss aufpassen.

Wir räumen deswegen mit den häufigsten Diät-Irrtümern auf. Wer einige Dinge berücksichtigt, wird es deutlicher leichter haben schlank durch den Winter zu kommen, ohne, dass das neue Jahr mit überflüssigen Pfunden anfängt.

Die häufigsten Diät-Irrtümer

Es halten sich viele Theorien, die angeblich beim Abnehmen helfen sollen. Wir haben die häufigsten Diät-Irrtümer recherchiert.

Abends nichts essen

Wer kennt nicht die alte Fausregel: “Iss morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie eins Bettler”. Aber ist an da überhaupt etwas dran? Zum Teil ja: Es stimmt, dass man sich beim Frühstück auf jeden Fall nicht zurückhalten sollte.

Morgens braucht der Körper Energie um in Fahrt zu kommen. Ein gutes Frühstück kurbelt also den Stoffwechsel und damit auch die Fettverbrennung an und sorgt zudem dafür, dass man nicht frühzeitig wieder Hunger bekommt. Ein großes, gesundes Frühstück hilft also beim Abnehmen! Abends auf Essen zu verzichten hingegen bringt grundsätzlich erst mal nichts. Klar ist, dass man nicht bevor man schlafen geht noch mal ordentliche den Bauch voll schlägt. Stattdessen sollte man sich abends ruhig noch satt essen, um nicht mit knurrendem Magen ins Bett zu gehen. Denn das führt nicht nur zu Heißhungerattacken sondern sorgt auch dafür, dass man am nächsten Tag mehr Hunger hat und somit mehr isst. Deswegen also abends lieber nicht auf Essen verzichten sondern eine gesunde, leichte Mahlzeit zu sich nehmen.

Friss die Hälfte

Auch eine uralte Faustregel, die es schon ewig gibt. Grundsätzlich ist es natürlich richtig, dass man abnimmt wenn man nur die Hälfte isst. Aber wer dauerhaft zu wenig isst wird schnell anfangen zu hungern was tendentiell ungesund ist. Zudem kann durch FdH auch der Heisshunger gefördert werden. Also lieber nicht weniger essen sondern auf gesunde und ausgewogene Ernährung achten und sich mit leichten Lebensmitteln satt essen.

Obst hilft beim Abnehmen

Klar ist, Obst ist gesund da Obst meistens viele Vitamine enthält. Beim Abnehmen hilft Obst aber nur bedingt, denn durch den enthaltenen Fruchtzucker nimmt man diverse Kalorien zu sich. Ausserdem wirkt der Fruchtzucker auch appetitanregend, wodurch es auch nach hinten losgehen kann wenn man zu viel Obst isst.

Müsli zum Frühstück hilft beim Abnehmen

So allgemein ist diese Aussage leider auch nicht richtig. Denn viele Müslisorten enthalten hohe Mengen an Zucker und sondern damit nicht besonders förderlich wenn man abnehmen oder das Gewicht halten will. Beim Müslikauf sollte man also darauf achten, dass diese möglichst wenig Zucker enthalten. Dann ist ein Müsli zum Frühstück auf jeden Fall empfehlenswert da es auch lange satt macht.

Fettiges Essen macht fett

Auch diese Aussage ist so allgemein nicht richtig. Denn es hängt stark davon ab, um was für Fette es sich handelt. Frittierte Pommes beispielsweise enthalten viele ungesunde Fette, insbesondere die sogenannten Trans-Fettsäuren sind sehr ungesund. Eine Avocado beispielsweise enthält jedoch gesunde ungesättigte Fettsäuren, die eine antioxidative Wirkung haben und auch zur Hormonregulation beitragen.

Light-Produkte helfen beim Abnehmen

Die Annahme, dass man besser abnehmen kann indem man immer zu Light-Produkten greift geistert in vielen Köpfen herum. Tatsächlich ist es jedoch so, dass diese Produkte meistens nur unwesentlich weniger Kalorien haben. Hier sollte man also nicht auf die Werbeversprechen der Hersteller hereinfallen.

Abnehmen mit veganer Ernährung

Wer dauerhaft auf Fleisch und tierische Produkte verzichtet wird vermutlich abnehmen, aber auch in der veganen Ernährung gibt es inzwischen genug reichhaltige Gerichte. Vegane Ernährung dient also nicht unbedingt als Diät.

Diät bedeutet Verzicht und Hungern

Wer abnehmen will sollte sich natürlich etwas zurückhalten, aber das bedeutet nicht, dass man dauerhaft auf etwas verzichten oder gar hungern muss. Es gibt inzwischen so viele ausgeklügelte Diät- und Ernährungskonzepte, die darauf aufbauen, eine nachhaltige gesunde, ausgewogene und kalorienarme Ernährung zu erlernen und beizubehalten. Wer sich dazu noch ab und zu etwas bewegt muss weder Hungern und kann auch ganz bewusst gelegentlich sündigen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here